Das Museum in Schwaan

Das Kunstmuseum in SchwaanDas Kunstmuseum der Stadt Schwaan befindet sich im Gebäude der alten Wassermühle und wurde am 26. Oktober 2002 eröffnet. Das ehemalige Mühlenhaus entstand vor ca. 200 Jahren und ist neben der Kirche das älteste Gebäude der Stadt. Nachdem das Haus mehrere Jahre ohne Nutzung leer stand, erhielt nach aufwendigen Sanierungsarbeiten ein Museum zu Ehren der Maler der Künstlerkolonie, die sich um 1892 in Schwaan gegründet hatte, Einzug.

Aufgrund der überregionalen Ausstrahlung des Hauses und seiner künstlerischen Bedeutung für das Land Mecklenburg-Vorpommern fand die Neueröffnung des Kunstmuseums in der Öffentlichkeit großen Zuspruch. Neuester Sicherheitsstandart und Beleuchtungstechnik setzen die besten Vorraussetzungen für hochkarätige Kunstausstellungen. Die Balken- und Fachwerkkonstruktionen des einstigen Mühlenhauses wurden durch den Architekten behutsam in die Galerieräume integriert und in einen ästhetischen Einklang gebracht. So ist im gesamten Gebäude ein Zusammenspiel aus ursprünglichen und neuen Materialien zu erleben.

Bildergalerie der Ausstellungsräume


Während sich im Erdgeschoss, der ersten und zweiten Etage die Ausstellungsräume befinden, sind im dritten Obergeschoss ein Atelier- und das Depo eingerichtet.
Auf einer Fläche von ca. 500 qm und drei Etagen werden Gemälde präsentiert. Die barrierefreie Ausstattung im gesamten Haus ermöglichen einen problemlosen, bequemen Zugang in jeden Ausstellungsraum.

Im Erdgeschoß des Gebäudes integriert ist der Museumsshop sowie die Touristinformation der Stadt. Der sich ebenfalls im Erdgeschoss befindende “Historische Mühlenraum” verweist auf die einstige Nutzung des Hauses.

Die Stadt Schwaan ist Mitglied in der Vereinigung der Künstlerkolonien Europas – EUROART. Weitere Informationen zu anderen Künstlerkolonien erhalten Sie unter LINK sowie http://www.euroart.eu