Arndt Weigend

lebt und arbeitet in Rukieten

 

Arndt Weigend,  Aufschauende, Sandstein, 2014

„[. . .] Stammstücke und rohe Holzklötze liegen neben Steinen verschiedener Abmessungen vor und in der Werkstatt und fordern die Phantasie heraus. Die Möglichkeiten und die Wirkungsweise der Maschinen und Werkzeuge sind durch Erfahrung vorstellbar und können planvoll genutzt werden, um eine Idee durch die Form auszudrücken. [. . .]“
http://www.kuenstlerbund-mv.org