Museen sind geschlossen und alle kulturellen Events sind abgesagt: Das öffentliche Leben steht fast still. Was also mit seiner Freizeit anfangen? Damit keine Langeweile aufkommt, hier ein paar Ideen von uns. Wem die Inspirationen gefallen, kann uns gern seine Beispiele zusenden. Wir veröffentlichen diese gern.

Wir haben ein Gemälde nachgestellt. Daheim finden sich sicher zahlreiche Beispiele, die inspirierend sind, um ähnliche Objekte neu zu definieren.  Vielleicht verbirgt sich die eine oder andere erzählenswerte Geschichte dahinter. Unsere Vorlage lieferte ein Gemälde von Rudolf Bartels, Stillleben von 1925. Das Bild stammt aus Privatbesitz und wurde in der Ausstellung ” Rudolf Bartels [1872-1943] Einfach und nur schön,” 2016 gezeigt.

Dieses Beispiel zeigt im Hintergrund ein Gemälde von Rudolf Bartels, Stillleben mit Topfkuchen, Krug und Früchten aus dem Besitz des Kunstmuseums. Uns hat es viel Spaß gemacht, hier zu recherchieren und die passenden Gegenstände für ein neues Bild zusammen zu stellen.

Rudolf Bartels und seine Stillleben
„Und was Sie hier sehen auf meinen Bildern, das sind doch alles erfüllte Wünsche, die ich in guten und schlechten Tagen gepflegt habe und denen ich nachgebe.. was sollte ich ohne sie mit meinem Leben anfangen.“ (Katalog Rudolf Bartels, Eine Werksübersicht, Staatliches Museum Schwerin 1995, Lisa Jürß)

Rudolf Bartels hat seit seinen jungen Jahren Stillleben gemalt, so dass dieses Genre sein gesamtes Schaffen durchzieht. Es sind einheimische Blumen die fast in jedem Haushalt zu finden sind, Gartenblumen am Haus oder Topfpflanzen die Bartels bevorzugte. Ihrem Wesen spürte er in vereinfachten Formen nach. Er ergänzte die wechselnden Zusammenstellungen mit Gefäßen, Gemüse, Obst oder Büchern. Die gesammelten Motive zeigen, dass einzelne Gegenstände über Jahre immer wieder neu in die Bildfindung aufgenommen wurden.

Als Beispiel könnte hier ein passendes Urlaubsfoto ausgewählt werden.
Wir haben dieses Bild nachgestellt. Es zeigt im Hintergrund ein Gemälde von Maurice Góth, Strandbild, 1915, aus dem Marie Tak van Poortvliet Museum Domburg. Eine Ausstellung aus dem Jahr 2018.

Eine Einladung zu einem Spaziergang durch den Kunstpark in Schwaan. Rückseitig des Museums können nicht nur diese beiden Kunstwerke bewundert werden.

Andreas Hedrich, Krabat, 2019, Sandstein mit Mundmaske und
Arndt Weigend Sonnenbad, 2019, Sandstein

 

ZUSENDUNGEN

Variation: Rudolf Bartels, Obstbaumblüte, Kunstmuseum Schwaan
Familie Schumann, Bützow

Variation: Rudolf Bartels, Stillleben mit tropischen Früchten
Nachgestellt von Elisabeth 15 Jahre

Über das folgende Formular können Sie uns Ihr nachgestelltes Kunstwerk direkt zusenden. Wir freuen uns auf viele interessante Beispiele.

Bitte laden Sie hier Ihr nachgestelltes Kunstwerk als JPG Datei hoch. Vielen Dank.
Beachten Sie die maximale Dateigröße von 10MB.

Ja, ich bin damit einverstanden, dass Sie meine Bildeinsendung auf der Internetseite des Kunstmuseums in Schwaan veröffentlichen.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

* Pflichtfelder

oder auf Instagram.