Wieland Schmiedel

lebt und arbeitet in Crivitz

Wieland Schmiedel, Triumpfkreuz – Die Krone
Holz Bahnschwellen, 2003

 

„ Schmiedels Skulpturen, seine Zeichnungen und grafischen Blätter sind in einem klassischen Sinne schön; [. . .]. Auch vermittelt sich in ihnen und durch sie ein Pathos, das selten geworden ist in der Kunst der Gegenwart, jedenfalls in der Weise, wie Schmiedels Figurationen uns entgegentreten: eindringlich, das Helle und Dunkle, das Hohe und Tiefe, das Zerteilte und das Ganze, das Vollkommene und das Zerbrechliche, das Leiden des Menschen an sich und aneinander thematisierend. [. . .]“  Christhard-Georg Neubert, 2003
http://www.wieland-schmiedel.de/