Die Warnowbrücke in Schwaan

Eine Brücke über die Warnow war mindestens seit 1328 über Jahrhunderte die einzige Flussquerung zwischen Bützow und Rostock und für die Region von größter Bedeutung.

Der ursprüngliche Holzbau wurde 1928 durch eine Eisen- und Stahlbetonkonstruktion in Form einer Hubbrücke ersetzt.

Die Brücke wurde kurz vor Ende des 2. Weltkrieg, am 01. Mai 1945, durch eine Sprengung stark beschädigt.

Der Hubteil konnte zunächst wieder repariert werden und 1990 wurde er erneuert.

Im Jahr 2009 kam es aber zum endgültigen Abbau des Hubteils mit Sperrung der Brücke und späterem Abriss.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die alte Klappbrücke diente den Malern häufig als Motiv für ihre Gemälde. Damals war an dieser Stelle die öffentliche Waschstelle der Einwohner. Es wurde Wäsche gewaschen, gebleicht und getrocknet.

Mit dem durch Udo Richter errichteten Kunstwerk wird darauf Bezug genommen. Der rege Schiffsverkehr und Warenaustausch zwischen Rostock und Schwaan und weiter bis nach Bützow existierte bis in die 1970er Jahre. 

Eine neue  Warnowquerung ist im Sommer 2015 nach 6-jähriger Planungs- und Bauzeit seiner Bestimmung übergeben worden.

 

KUNSTMUSEUM SCHWAAN

Mühlenstraße 12
18258 Schwaan
Tel.: (+49) 0 38 44 – 89 17 92
Fax: (+49) 0 38 44 – 89 00 33 5
E- Mail: info@kunstmuseum-schwaan.de

Impressum

Datenschutzerklärung

ÖFFNUNGSZEITEN

April – Oktober
Montags: geschlossen
Dienstag – Sonntag: 11 – 17 Uhr
Feiertags: 11 – 17 Uhr

Feiertags: 11 – 17 Uhr