Rudolf Bartels (1872-1943)

Bildtitel:
Rudolf Bartels, Hinterhof im Schnee, um 1910
Öl auf Karton, 50 x 70 cm

Maße:
50 x 70 cm
Dauerleihgabe

Das interieurartige Sujet veranschaulicht Bartels vereinfachende Sicht bei disziplinierter Ton-in-Ton-Malerei. Nur wenige grafische Elemente gliedern die Komposition sowohl vertikal als auch horizontal.

Der Blick des Betrachters wird mittelgründig von einer in sich differenzierten milchig-grünen Fläche begrenzt und somit auf den Vordergrund zurückgeführt. In wenigen großzügigen Formen ist eine Stadtrand- bzw. dörfliche Situation mit Kleingarten und Nebengebäuden erfasst. Bartels variiert das Weiß in unterschiedlichen Farbnuancen, wobei übergreifende Grüntöne dominieren.

Da die Flächen von Himmel und Garten tonig weiß übereinstimmen, wird feuchte Schwere eines schneereichen Wettertages assoziiert. Das Gemälde ist ein Beispiel für Bartels gekonnte Weißmalerei, die durch farbige Unterlegungen oder Anreicherungen von überraschender Lebendigkeit ist.