STILLLEBEN

MEDITATION ÜBER DIE SCHÖNHEIT
Ausstellung wird bis zum Frühjahr 2021 verlängert

Der Begriff Stillleben wurde erstmals um 1650 in einem holländischen Bilderverzeichnis erwähnt. Zu allgemeiner Blüte kam das Stillleben im 17. Jahrhundert. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts gewann das Stillleben erneut an Bedeutung, als die Realisten und Impressionisten ihre spezifischen bildnerischen Mittel im Stillleben umsetzten.

Eine neue Sichtweise auf die Realität und die Auseinandersetzung mit Raum- und Formproblemen prägte die Malweise CÉZANNEs und der Kubisten, wie PICASSO und BRAQUE, die zu einer abstrahierten Darstellung gelangten. Das Stillleben hat zu Beginn des 20. Jahrhunderts anders als zu seiner Hochzeit im Barock keine metaphorische oder stark repräsentative Bedeutung, sondern dient vielmehr der Darstellung des alltäglichen Schönen. weiterlesen

(Quelle: in Auszügen, www.lernhelfer.de/schuelerlexikon/kunst/artikel/stillleben)
Gemafreie Musik von musicfox

Kunstkalender Stillleben 2021 im Format: 148 x 210 mm 
Preis: 6,70 € zzgl. Posto und Verpackung 
Mit Werken von Rudolf Bartels, Otto Bartels und Hedwig von Germar
 
 
 
 

MITMACHAKTION

IDEEN FÜR ZU HAUSE


STILLLEBEN – MEDITATION ÜBER DIE SCHÖNHEIT
heißt unsere aktuelle Ausstellung, die bis zum 07.01.2021 zu sehen ist. Während der Schließzeit können die ausgewählten Gemälde für die Ausstellung nur über die Internetseite www.kunstmuseum-schwaan.de angesehen werden. Mit der Ausstellung starten wir unsere MITMACHAKTION für ZUHAUSE und bitten Besucher um ihre künstlerische Teilnahme. Passend zum Thema wurde ein Gemälde mit herbstlichen Gegenständen für eine MITMACHAKTION ausgewählt.

Wer Lust hat, kann sich an unserer Aktion beteiligen und eigene Arbeiten einsenden. Es kann gemalt, gebastelt, fotografiert oder nachgestellt werden. Wir freuen uns über jedes Foto und originelle Ideen zum Thema Stillleben. Wir bedanken uns für die Teilnahme und wünschen allen “Künstler*Innen” viel Spaß dabei.

*Mit der Einsendung erkläre ich mich damit einverstanden, dass im Rahmen der MITMACHAKTION mein Foto auf der Internetseite veröffentlicht wird. (Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden)

Das Original:
Hedwig von Germar, Stillleben mit Kürbis, Weidenkorb und Ölkaraffe, Kunstmuseum Schwaan

Paula G. beim dekorieren

Unser Vorschlag

KUNSTMUSEUM SCHWAAN

Mühlenstraße 12
18258 Schwaan
Tel.: (+49) 0 38 44 – 89 17 92
Fax: (+49) 0 38 44 – 89 00 33 5
E- Mail: info@kunstmuseum-schwaan.de

Impressum

Datenschutzerklärung

ÖFFNUNGSZEITEN

November bis März:
Dienstag – Freitag: 11 – 16 Uhr
Samstag – Sonntag: 11 – 17 Uhr

Feiertags: 11 – 17 Uhr