Buchpremiere

NEU
im Museumsshop erhältlich

Diese Publikation erscheint anlässlich des
140. Geburtstages von Otto Tarnogrocki

 

Otto_TarnogrockiDer Maler Otto Tarnogrocki (1875-1946) zählt zur Gründergeneration der Künstlerkolonie Schwaan. Während seiner Ausbildungszeit im Weimar folgte er wie Alfred Heinsohn oder Rudolf Bartels seinem Lehrer Franz Bunke in die mecklenburgische Kleinstadt an der Warnow, um hier Naturstudien zu bestreiten. Er war Mitglied der um 1905 in Schwaan gegründeten Mecklenburgisch-Pommerschen Künstlervereinigung, der er zweitweise vorstand.

Seit 1905 in Stettin ansässig, musste er 1944 infolge der Kriegsereignisse seine Wahlheimat verlassen. Der Weg führte ihn nach Nienhagen bei Bad Doberan, wo er 1946 starb. Erst in den letzten Jahren gelang es, eine Reihe von Arbeiten dieses interessanten Malers aufzufinden. Seine vom Impressionismus beeinflussten Bildkompositionen weisen Otto Tarnogrocki als Meister der Farbe und hervorragenden Zeichner aus. Die vorliegende Publikation enthält sein erstes Werksverzeichnis, sowie die bis heute gewonnenen Erkenntnisse zum Leben und Schaffen dieses fast vergessenen Malers. Seine Wiederentdeckung bedeutet zweifellos einen Gewinn für die deutsche Malerei.

Ein wichtiges Anliegen unseres Museums besteht darin, mit der Präsentation ihrer Werke auch dem Leben der Schwaaner Maler intensiver nachzuspüren, gezielt Forschungsarbeit zu betreiben und möglichst Unbekanntes zu entdecken.
Bisher sind etwa 70 Arbeiten von diesem ausßergewöhnlichen Künstler bekannt, obwohl er auf zahlreichen Kunstausstellungen mit Medaillien ausgezeichnet wurde.