OTTO TARNOGROCKI

Otto Tarnogrocki (1875 Lobsen – 1946 Nienhagen)

 

Bislang waren nur wenige Arbeiten des außergewöhnlichen Künstlers bekannt, obwohl er auf zahlreichen Kunstausstellungen mit Medaillen ausgezeichnet wurde. Nachforschungen und intensive Rechcheren erbrachten für diese Ausstellung 60 Arbeiten. Erste Hinweise auf die Verbindung dieses pommerschen Malers mit Schwaan gibt eine Fotografie der Schwaaner Künstler im Hotel Drewes aus dem Jahr 1900, die ihn neben Bartels stehend zeigt. Dieser Nachweis bestätigte, dass Otto Tarnogrocki zum Kern der Schwaaner Künstlerkolonie gehörte.

Otto Tarnogrocki kopierte in jungen Jahren er am Louvre, arbeitet bei Claude Monet im Atelier und studierte u.a. an der „Académie Colarossi wo auch Paula Modersohn-Becker und Lyonel Feininger Unterricht nahmen. In seiner Wahlheimat Stettin entstehen zahlreiche Hafenmotive und pommersche Landschaften.


Tarnogrocki, Otto, Winterlandschaft,Aquarell_66x50
Winterlandschaft

Aquarell
Bildmaße: 0,66  x  0,50 cm


Otto Tarnogrocki, Segler im Stettiner Hafen

 

 

 

 

 

 

 

Segler im Stettiner Hafen

Öl auf Leinwand
Bildmaße:  65,5 x 88 cm


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Französischer Segler General Faidherbes in Stettin

Öl auf Leinwand