Carl Hinrichs

Carl Hinrichs – Maler aus Mecklenburg

Ausstellung vom 17.04.2015 bis 05.07.2015

Mit der Ausstellung zum Leben und Wirken des „Altmeisters der Mecklenburgischen Malerei – Carl Hinrichs” erinnern wir an seinen 25. Todestag.

Hinrichs wurde 1903 in Nürnberg geboren und kam mit seinen Eltern 1905 nach Schwerin. Von 1917 an war er in verschiedenen Berufen tätig. So verdiente er seinen Lebensunterhalt unter anderem als Landarbeiter, Lagerist, Buchbinder, Anstreicher, Torfstecher und Bergarbeiter. Der Autodidakt widmete sich erst ab 1945 ausschließlich der Malerei und begann freischaffend zu arbeiten. 1946 trat er dem Verband Bildender Künstler bei. 1950 bis 1951 erhielt Hinrichs erstmals eine künstlerische Ausbildung in Berlin. Er war Meisterschüler bei Heinrich Ehmsen.

Für seine Arbeiten wurde Carl Hinrichs mehrfach mit Preisen geehrt. 1989 wurde er Ehrenbürger der Stadt Schwerin. Carl Hinrichs starb am 08.11.1990 in Schwerin.

Carl Hinrichs innere Verbundenheit zur Landschaft, seine weiträumigen Naturstudien, Bildnisse, mit einer heiteren Sichtweise und großzügige, lichtvolle Aquarelle vermitteln einen Einblick in das Gesamtschaffen des Künstlers.