Letzte Woche noch in Innsbruck…

… heute in der Kunstmühle Schwaan  und morgen in Domburg / Niederlande zu sehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Franz Bunke, und wieder einmal sank die Sonne, um 1915
Öl auf Leinwand
Größe 83 x 113 cm

Nebelbilder sind einer von Franz Bunke häufig angewandten Darstellungsweisen, um die abends- oder morgendliche Stimmung eines Landstrichs im Spätsommer oder Herbst zu veranschaulichen, wenn die Feuchtigkeit schwer über der Landschaft liegt und kaum wärmendem Sonnenschein weichen will. Seine sonst lichtdurchfluteten, luftigen und sonnigen Darstellungen weichen einer fast lyrisch anmutenden Ausdruckweise.

Das Gemälde wird vom 29. 03.2015 – 09.09.2015 in Domburg / Niederlande, im Marie Tak van Poortvliet Museum erstmals zu sehen sein.