OKTOBER 2017 – WIE ALLES BEGANN

DER START – DIE ERSTEN 12 GEMÄLDE

Die Reihe startet ab 24.10.2017 mit den ersten 12 Ausstellungsexponaten, die im Oktober 2002 gezeigt wurden. Das Gemälde „Die Stadt Schwaan“, von Franz Bunke, datiert auf das Jahr 1928 ist nachweislich das erste Gemälde aus dem Sammlungsbestand.

Mit seinem Schaffen, aber auch als Lehrer, Mentor und Begründer der Künstlerkolonie Schwaan, hat Franz Bunke maßgeblich der Freilichtmalerei in Deutschland, besonders jedoch in Mecklenburg, zum Durchbruch verholfen. Heute, nach 15 Jahren, verfügt das Museum aus Stiftungen, Nachlässen, Schenkungen oder Ankäufen über mehr als 357 Kunstwerke.