RUDOLF BARTELS

Eine Sommerausstellung in zwei Museen
Kunstmuseum Schwaan und das Kulturhistorische Museum Rostock präsentieren

RUDOLF BARTELS [1872-1943] EINFACH UND NUR SCHÖN.

Licht und Farbe faszinieren Rudolf Bartels über alles: blühende Bäume, strahlende Regenbogen, schillernde Seifenblasen oder leuchtende Laternen. In der kleinstädtischen Idylle seines Geburtsortes Schwaan entdeckt der Jugendliche die befreiende Idee von Künstlerkolonien à la Barbizon. Sommerliche Freiluftmalerei mit einfachen Motiven weckt seine Leidenschaft. Naturalismus und Impressionismus inspirieren ihn an der Kunstschule in Weimar. Zurück in der Künstlerkolonie Schwaan entsteht sein Stil: flächiger Pinselduktus und raffinierte Farben. Das Kunstmuseum zeigt dieses frühe Schaffen. In Rostock lebt der Künstler ab 1917.

Das Kulturhistorische Museum widmet sich dem Phänomen experimenteller Bildserien. Landschaften und gegenständliche Motive nähern sich mit jedem Pinselstrich der Welt des Expressionismus: Ein Farbenspiel gesteigert zu reiner Sinnenfreude.

 

Ausstellung
Kunstmuseum Schwaan vom 26.06. – 25.09.2016

 

Ausstellung
Kulturhistorisches Museum Rostock vom 24.06. – 02.10.2016

 

Im MUSEUMSANZEIGER finden Sie aktuelle Tipps zu Ausstellungen, Führungen, Vorträge oder Malkurse.

mehr zu Rudolf Bartels finden Sie auf unserer Seite:

RUDOLF BARTELS