8. Wilfried Schröder

Wilfried Schröder

lebt und arbeitet in Kühlungsborn

 

Badender, Bronze, 1993-2003

 „[. . .] Manchmal ist mir, was ich sehe, mehr, als ich mir ausdenken kann (und will). Als will ich nicht mehr, als was ich sehe. Was wie ein Ausdenken erscheint, kann als Einblick in Assoziationen genommen werden. Wenn überhaupt noch Skulptur – und Figur, dann gelingt sie mir nur, wenn ein Zufall mich etwas hat sehen lassen, wenn ich im Gefühl und bildhaft – zwangsläufig ziemlich konkret – berührt werde. Was ich sehe, ist, was ich verliere. Zeich-  nung, Skulptur und Foto sind für mich bleibende Anwesenheit des Lebendigen. Das ist mein externes Gedächtnis. [. . .]“

→ weiter im Rundgang